SENIOREN 65plus

SENIORENHANDYS TREPPENLIFTE SENIORENGERECHTES WOHNEN SENIORENREISEN BESSER LEBEN

SENIOREN 65plus header image 2

Senioren- und Altenarbeit

November 17th, 2011 · Keine Kommentare

Irgendwann ist es soweit und die eigenen Eltern haben ein Alter erreicht, in dem sie Pflegebedürftig sind. Und spätestens dann stellt sich die Frage, wer diese Pflege übernimmt und wo diese stattfindet? Entweder man gibt die Pflege an einen

  • externen Dienstleister oder die
  • eigenen Familienangehörigen

leisten die Altenarbeit. Und genau an dieser Stelle tut sich die erste Konfliktlinie auf, weil beide Ansätze Veränderungen bei den Kindern bedeuten. Im ersten Fall ist es ein rein finanzieller Aspekt und im zweiten Fall müssen die Kinder in der persönlichen Lebensweise Veränderungen hinnehmen, da sie sich mit zunehmenden Zeiteinsatz um die eigenen Angehörigen kümmern müssen. Die Frage des Ortes stellt schon die zweite potentielle Konfliktlinie dar. Sind die Eltern ersteinmal Pflegebedürftig, sind sie auch nicht mehr in der Lage den eigenen Haushalt zu führen.

Je nachdem wie man sich in der ersten Frage entschieden hat können die Eltern

  • zu Hause
  • bei den Kindern oder
  • in einer Pflegeeinrichtung

gepflegt werden. Aber auch hier bedeutet die Entscheidung einen erhöhten finanziellen Aufwand und ggf. auch einen persönlichen Zeitaufwand.

Neben diesen rein technischen Fragen, stellt sich die größere, moralische Frage: warum wird die Pflege in unserer Gesellschaft überhaupt als Problem wargenommen? Unsere Eltern haben sich schließlich auch um uns gekümmert, wird hier häufig angeführt. Es ist eben eine Frage des Egoismus: meine Lebensweise vs. Verantwortung für die Nächsten.

Die Frage wer wann wie gepflegt wird und wieviel Geld hierfür nötig ist, ist zudem eine weitere Gesellschaftliche Frage, die jetzt wieder mal aktuell wird. Gerade erst wurde im Kabinett der Bundesregierung die Eckpunkten der Pflege Demenzkranker beschlosssen, in dem erstmal festgelegt wurde, wie Demenzkranke mit welchem Kostenaufwand zu berücksichtigen sind.

Wie sind denn Ihre Erfahrungen? Wer pflegt bei Ihnen die Eltern? Wir freuen uns auf einen spannende Diskussion.

Tags: Altersvorsorge